Buntes Abgezapple… oder: Meine erste Zumbaparty!

Samstags um 12.00h ist der allerspäteste Zeitpunkt endlich das Wochenende einzuläuten. Dann gehe ich zu meinem Sportverein und machen ein Stündchen Zumba! Bei Melanie – mit Kerstin – und das ist toll! Doch letzten Samstag war dann alles anders: 3 Stunden Zumbaparty!

Bild Mari, Kerstin und ich Zumbaparty

Mein letztes fancy Fitnessstudio habe ich vor fast zwei Jahren gekündigt. Dort gibt es eine der besten Trainerinnen, die ich überhaupt kenne – Tatjana. Sie hat damals das Studio übernommen und damit einen inhaltlichen Wendepunkt eingeläutet. Sie bietet nun den Schwerpunkt Yoga. Das ist leider nicht mehr meins, daher die Kündigung. Aber das Ambiete – das hat übrigens Yvonne vom „raumtrifftinhalt“ gestaltet – und Tatjanas Dance & Clubbing Kurse fehlen mir schon sehr…
Ein neues schönes Studio habe ich noch nicht gefunden. Dafür aber einen sehr guten Behelf: Die Mitgliedschaft in einem Turn- und Sportverein TSC Eintracht Dortmund. Das Angebot der Kurse ist riesig. Einige Trainer und Kurse sind auch richtig, richtig klasse – nur das Ambiente entspricht halt klassischen 3-fach Turnhallen, Mattenwagen und Schulsportmief. OK – die Vereinskneipe ist ganz schön… aber die hat auch Yvonne eingerichtet…
Wie auch immer – mein Fitnesskurs Zumba am Samstag ist ein Hit und wann immer es in den Zeitplan passt, eine feste Instanz.

Aber letzten Samstag hat Melanie uns zu einer Zumba-Party in Dortmund Kley eingeladen. Dort gab es 3 Stunden Zumba am Stück in einer großen Mehrfachturnhalle, die ca. 200 Leuten Platz bot. 6 Trainer (Zumba-instructors = ZIN) hatte ihren Kursen Bescheid gesagt, sodass auch eine Menge Leute vor Ort waren. Vornehmlich Frauen – und vornehmlich in wilden, bunten Outfits. Neben den ZINs war auch ein Zumba Jammer dort… Leute – war der permanent drüber 😉
Die Trainer haben alles gegeben. Die Musik war dabei bunt gemischt. Zwischendurch auch richtig schön laut. Wir haben gegen 17.00h begonnen und als es dann langsam draußen dämmerte, wurde die Stimmung ganz schön, weil die Bühne der Trainer bunt ausgeleuchtet wurde. Besonders schön waren die Tracks, bei denen wir in zwei Gruppen gegeneinander gebattlet haben – kann man das so sagen?!

Naja – was soll ich weiter von der Party berichten. Wir hatten einen Riesenspaß! Ich persönlich habe 2 Flaschen Wasser vernichtet und nach dem Marathon Birne und Apfel – also Freiobst – verschlungen!

Und wie immer war auch hier wieder Improvisationstalent vorhanden. Denn wer benötigt schon ein Zumba-Shirt, wer die Zumba-Schuhe und co…? Ich hatte auch mit meinem regulären Sportdress so viiiiel Spaß! Mit den Mädels: Kerstin, Mari und den anderen vom TSC. Das sollten wir mal wieder machen…

Hier trotzdem auch meine Tipps zum Yogastudio von Tatjana und zu Yvonne von raumtrifftinhalt…

freiraum-fitness

raumtrifftinhalt-hausfrauenmethode

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s