Keine Küche, keine posts?!

Wie lieb manche Follower doch sind – ich poste nicht und sie fragen, ob bei mir alles in Ordnung ist! Danke für Eure Sorgen 🙂

Leere Küche_Hausfrauenmethode

 

In den letzten Tagen wurden meine die posts immer seltener. Das liegt an dem Dilemma eines Wasserschadens am Vatertag-Muttertagwochenende im Mai. Das Wasser lief aus dem Badezimmer der ersten Etage durch die Decke in die Küche, weiter in die Waschküche. Seither ist die Küche ausgeräumt – zwischenzeitlich standen sogar Trocknungsgeräte auf den Arbeitsplatten und jetzt wartet der Raum auf erneute Aufhübschung…

Daher kann ich nicht kochen, nicht backen, nicht werkeln wie ich es gewohnt bin. Und so kommt nicht nur diese Seite nicht an neue posts – auch wir hier zu Hause kommen seeehr selten an Kuchen, Torten, Köstlichkeiten.

Hier aber nun ein kleines Intermezzo (alles für’s Backen zusammensuchen & wieder wegräumen… schwitz!):

Ich freue mich aktuell über die minikleinen Nashibirnen an meinem Birnbaum – da fällt mir ein, im Eis sind noch eingemachte  Birnen aus dem letzten Jahr. Jetzt also schnell die Schubladen leeren… ewig halten die ja auch nicht mehr. Und aus meinem Rezept für „mexikanische Apfeltorte“ wird nach einigen Änderungen ein leckerer Birnenkuchen.

Dafür nutze ich das aufgetaut Birnenkompott, schütte die Flüssigkeit ab und gebe gehackte Haselnüsse darunter, um die Masse kompakter zu machen. Für den Teig mahle ich ein bisschen Müsli. Da das Kompott trotzdem recht flüssig ist, setze ich die Form nicht auf das Gitter zum backen, sondern auf ein Blech. Ist nach dem Backen schneller gereinigt als der Ofenboden… Backen, fertig! Herrlich!!

Ursprungsrezept (übrigens wirklich viiiielfach erprobt und köstlich!)

Füllung:
500 g Äpfel (ca. 4-5)
Saft einer halben Zitrone
40 g Butter
75 g gehackte Mandeln
50 g ZuckerÄpfel schälen, würfeln, im Saft der Zitrone dünsten. Erkalten lassen. Mit flüssiger Butter, Mandeln und Zucker mischen.

Teig:
150 g Butter
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
3 Eier
125 g Haferflocken
50 g Mehl
1TL Backpulver (gehäufter TL)
1 Prise Salz
Öl & Flocken

Rührteig herstellen, 3/4 davon in eine gefettete, mit Flocken ausgestreute Form geben. Füllung darüber. Rest des Teigs auf die Füllung setzen. Mit Flocken betreuen.

190° C Ober-Unterhitze, unterste Schiene, 60 Minuten backen.

Geändert:
Anstelle der Füllung ca. 300 g Birnenkompott und 50 g gehackte Haselnüsse.
Im Teig, in der Form und auf dem Teig verwende ich ca. 125 g gehacktes Müsli anstelle von Haferflocken.

Advertisements

6 Gedanken zu “Keine Küche, keine posts?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s